Internetforen: Kommunikationsorte der Neonazi-Szene


Die Bundeszentrale für politische Bildung schreibt am 2. September 2007 zum Thema „rechtsextreme Internetforen“:


Internetforen als Kommunikationsorte für die Neonazi-Szene

Ebenfalls Beachtung im des virtuellen Rechtsextremismus verdienen mehr denn je die Internetforen der Szene, deren Besucherzahlen beharrlich ansteigen. Vereinzelt zählen Verfassungsschutzbehörden hier weit über 1.000 Personen in deutschsprachigen Foren. (Verfassunggschutzbericht des Landes Nordrhein Westfalen 2006, Düsseldorf 2007, S. 91) Das mehrsprachige Skadi-Forum kommt gar auf über 7.000 aktive Nutzer. Weitere bedeutsame Kommunikationsorte sind das „Wikinger-Forum“, das „Nationale Forum“ und das „Hatecore-Forum“, das nach eigenen Angaben über 950 Mitglieder verfügt, die bereits mit über 22.800 Beiträgen präsent sind. (vgl. http://hatecore-forum.com, 18.08.2007) Die cirka 830 Mitglieder „des für die Szene meinungsbildenden Wikinger Forums“ (Verfassungsschutzbericht des Landes Niedersachsen 2005, Hannover o.J., S. 40) haben sich zu über 1.200 Themen mit rund 30.000 Beiträgen geäußert, was die Attraktivität der szeneeigenen Kommunikation unterstreicht.

So finden sich auf der Kontaktbörse, wer Umgang „zu anderen Skinheads/Renees/Nationalen/Gleichgesinnten sucht“, über 7.800 Einträge. Knapp 7.500 User besuchten bereits die Rubrik „Demonstra­tionen“, die über Schulungs- und Veranstaltungs-Termine informiert und die immense Bedeutung des Internets für die rechtsextremistische Logistik plakativ verdeutlicht. (http://forum.wikingerversand.de/forum.php, 18.8,2007) Als „größte germanische Online-Gemeinschaft“ präsentiert sich mit „mehr als 20.000 Mitgliedern aus allen Teilen der Welt“ das so genannte „Thiazi-Forum“. In über 600 Diskussionforen warten nach den Aussagen der Betreiber über 650.000 Beiträge darauf, gelesen zu werden. Zu den ständigen Themenschwerpunkten gehört die Berichterstattung über rechtsextremisti­sche Events wie beispielsweise der NPD-Sachsentag 2007. (http://forum.thiazi.net/showthread.php?p=900226, 18.8.2007)

Da in den Diskussionsräumen immer wieder nur angemeldete Teilnehmer Zugang haben, gelingt Neonazis hier eine weitreichende Abschottung gegenüber Sicherheitsbehörden. In diesen Nischen schaffen es Rechtsextremisten seit Jahren, „Organisationsverbote zu unterlaufen und internationale Kontakte zu knüpfen“, wie das Landesamt für Verfassungsschutz Niedersachsen beobachtet. (Verfassungsschutzbericht des Landes Niedersachsen 2005, Hannover o.J., S. 39)

Weiter heisst es:

Viele User sind genau einen Mouseclick vom Stürmer des 21. Jahrhunderts entfernt – der Hitlers menschenverachtende Terrorideologie in bunten und actionreichen Angeboten zeitgemäß in die Kinder- und Jugendzimmer transportiert.

Link: http://www.bpb.de/themen/2BWYNR,2,0,Rassistischer_Hass_im_Word_Wide_Web.html

Die angegebenen Zahlen sind schon ca. 1 Jahr alt. Inzwischen hat das Thiazi-Forum laut heutiger Angabe (9.12.2008):

Themen: 71.199, Beiträge: 806.465, Totale Registrationen: 34,568, Aktive Benutzer: 17.196

D.h. innerhalb eines Jahres ist ein Anstieg der Gesamtmitgliederzahl (jetzt 34.568) um rund 72% zu verzeichnen (!!) Alleine die aktiven Benutzer nähern sich der 20.000-er Marke! Innerhalb eines Jahres wurden über 150.000 neue Beiträge geschrieben, d.h. mit täglich über 400 oftmals längeren Beiträgen genug Lese- und Diskussionsstoff für braune Jungs und Mädels.

Wenn die Bundeszentrale für politische Bildung also schreibt, dass derartige Foren als „der Stürmer des 21. Jahrunderts“ „beachtung verdienen“, so ist das noch untertrieben.  Tatsächlich steht das Thiazi-Forum dem „Stürmer“ von damals an Radikalität und Gefährlichkeit nicht nach.

Advertisements

5 Antworten to “Internetforen: Kommunikationsorte der Neonazi-Szene”

  1. Christian K. Says:

    Hi,
    gut, daß jemand wie ihr diese site hier macht.
    durch indymedia bin ich das erste mahl auf diese nazis gestossen, und man kann überhaupt nichts dagegen machen, hab ich gehört.
    sieht man wieder, wieviele solcher leute es noch gibt.
    die hetzen alle dumpfbacken auf gegn unsere brothers and sisters –
    drum haltet alle zusammen: one world – we are the world !
    Christian K.

  2. Thiazi Watch Says:

    Geschätzter brother (und sag deiner sister nen schönen gruss ;))! Danke für das Lob! Können wir gut gebrauchen. In der Anfangsphase dieses blogs sind nebnen konstruktiver Kritik ein paar gute Worte gern gesehen! one world – klar. Simmer dabei. Solange es nicht die world des tausendjährigen reichs oder die new world order der edelfaschisten à la bush und blair ist. 😉

    No pasaran!
    Thiazi Watch

  3. Christian K. Says:

    Hi, thiazi watcher
    bestimmt bin ich jünger als ihr, aber eine meinung hab ich trotzdem.
    jeder weiss, wie faschistisch das system ist. warum tut denn sonst niemand was gegen npd oder solche webseites ?
    da mach ich keine kompromisse, die aber schon.
    musik ist was anderes, da sind auch bei thiazi viele nur deswegen dabei, weil man geile sachen runterziehen kann und einige kennen sich echt gut aus.
    nämlich bei allen sachen, nicht nur so rechtsrockkram
    das hat mit kz doch nix zu tun, hab deswegen auch keine berührungsängste mit thiazi. sind nicht alles nur nazis dort, anmelden tu ich mich dort aber nicht.
    christian k.
    _____________

  4. Thiazi Watch Says:

    Hi christian!

    bestimmt bin ich jünger als ihr,

    Hmm… ja, das glaub ich auch. 😀

    musik ist was anderes, da sind auch bei thiazi viele nur deswegen dabei, weil man geile sachen runterziehen kann und einige kennen sich echt gut aus. nämlich bei allen sachen, nicht nur so rechtsrockkram
    das hat mit kz doch nix zu tun, hab deswegen auch keine berührungsängste mit thiazi. sind nicht alles nur nazis dort, anmelden tu ich mich dort aber nicht.

    Also christian, ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber könnte es sein,dass du diese sachen doch ein wenig „unkritisch“ siehst? Ich will nicht behaupten, dass dich deine haltungz u Dingen wie Nazi-Musik (Nazi-Musik muss nicht immer Rechtsrock sein) automatisch selbst zum Nazi macht, aber sehr weit weg bist du davon EVTL. auch nicht mehr …. (korrigiere mich bitte, wenn ich falsch liege).

    Irgendwie scheinen mir deine angaben auch etwas wiedersprüchlich zu sein: Du behauptest,m dass es im thiazi-forum „geile sachen“ zum runterziehen gibt und schreibst dann, dass du dich dort nicht anmelden würdest. Jetzt frage ich mich aber doch, woher du das mit den geilen sachen denn weisst? Meines wissens nach ist der downloadbereich nur für mitglieder zugänglich?

    wäre nett, wenn du das aufklären könntest (!)

    Ansonsten ja, berührungsängste sollte keiner vor den nazis haben, das ist genau der grund, warum wir diesen blog machen. Kein sicheres Hinterland für Netz-Nazis! keine scheu vor der direkten auseinandersetzung!

  5. Christian K. Says:

    hi david,
    spinnst du ??? nur weil ich ähnliche musik mag, die dort von nichtnazis zum runterladen gibt, soll ich nazi sein !
    der nazikram dort interessiert mich nicht, da sollt ihr was dagegen tun, aber vielleicht traut ihr euch ja nur nciht mit denen anlegen…
    christian k.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: