Rassisten unter sich – Die Nazis und der Fall Oury Jalloh

ouryjalloh_bannerEin krasses Beispiel für den menschenverachtenden und abgrundtief wiederlichen Rassismus der Thiazi-Nazis ist die Art, wie sie mit dem kürzlich vor Gericht entschiedenen Fall Oury Jalloh umgehen. Der Fall Oury Jalloh und der Prozess vor einem deutschen Gericht sind  Beispiele für den allgegenwärtigen Rassismus, der immer noch von weissen „Herrenmenschen“ gelebt wird. Die Antifa Jena schreibt dazu:

Freisprüche im Jalloh-Prozess
Tuesday, 09 December 2008 10:15

Die Befürchtung der Süddeutschen Zeitung, das Landgericht Dessau könnte sich seiner rechtsstaatlichen Verantwortung entziehen („Ein Gericht will sich drücken“), hat sich nicht bestätigt: Mit den Freisprüchen für die beiden angeklagten Polizisten hat es genau die Gerechtigkeit geschaffen, die Angehörigen einer rassistisch diskriminierten Minderheit im demokratischen Rechtsstaat zusteht. Zuvor hatten die Behörden der Familie Jalloh in deutscher Anständigkeit noch 5000 (in Worten: fünftausend) Euro als Entschädigung angeboten.„Afrikaner haben vor deutschen Gerichten selbst dann Unrecht, wenn sie von weißen Polizisten getötet werden“, so kommentierten Demonstranten bereits den Freispruch des Bremer Brechmittelarztes, der Laya Condé getötet hatte, in der vergangenen Woche („Freispruch für den Polizeiarzt“).

Und das machen die Nazis daraus: Enen Thread namens …

Negerkuß flambiert – die Tragödie des Oury Jalloh

Dort zieht ein Nazi namens „Überzeugungstäter“ (Thiazi-Moderator!) zuerst klug taktierend die Schuld seiner deutschen BULLEN-Artgenossen in Zweifel,  schreibt dann aber im selben Artikel wunderbar selbst-entlarvend:

Und zur Feier des Tages brate ich mir jetzt ein Schnitzel. Nur aufpassen, dass es nicht anbrennt …

Kommentar überflüssig. Ein anderer Hirnwixxer namens „Nordgau“ (wie sinnig) antwortet darauf:


Würd‘ mich gar nicht wundern, wenn der Knabe so ein Art Houdini unter den Negern war, der sich erst selbst gefesselt und im Anschluß mit Streichholzchen den großen Feuerzauber veranstaltet hat. Mit so einem Kunststück ist der schlagzeilenwürdige Abtritt perfekt, und der Neger an sich ist ja ein Showtier.

Schwarze („Neger“) werden auf übelste Weise entmenschlicht und als Tiere dargestellt.  Hier, wo Nazis sich anonym und ungestört fühlen, lassen sie die Hosen runter:  zum Vorschein kommt (wie erwartet) – neben dem schlaffen weiSSen Herrenmenschenpimmel – brauner Dünnschiss. Welche kruden „Rassen“-Theorien die arische Nazi-Sau „Nordgau“ zu ihrer menschenverachtenden kranken „Meinung“ über den „Neger an sich“ bringt könnte nur eine Konfrontierung mit schlagkräftigen Argumenten ans Licht bringen.  „Nordgau“ ist überhaupt eine Gestalt, die man sich merken sollte. Mit Schwarzen hat er ein besonderes Problem, siehe seinen Lieblingsthread über „Das Seelenleben der Neger„! Ekelhafter gehts nicht (wir werden in diesem Blog die „Rassen“-Theorien der Nazis noch genauer beobachten und wiederlegen).

Etwas „feiner“ als die „Herren“ Nazis äussert sich eine Moderatorin (!) des Forums mit dem seltsamen Namen „Prometheusfunke“ (was in ihrem Hirn noch funkt, ist unklar):

Sehr „dramatisch“: Die Mutter des Toten kam extra aus Afrika zum Prozess. (auch eine Möglichkeit zum Einreisen

Sei es, wie es sei:
Es ist einfach eine Scheiß-Idee (muss man so deutlich sagen), irgendwas anzuzünden, wenn man festgekettet ist. Und wenn er sich wirklich umbringen wollte, dann hat er ja letztlich nur seinen Willen bekommen.

Sollte das alles tatsächlich von den Polizisten „inszeniert“ worden sein, fände ich es recht arm. Als ob es irgendwelche Probleme lösen würde, EINEN Schwarzen in einer Zelle zu verbrennen. Das zeugte weder von Verstand, noch von Niveau.

In unappetitlichster Weise wird erst „Niveau“ und „Objektivität“ simuliert, um damit unterschwellig die gleichen rassistischen Stereotypen und einen noch heftigeren Zynismus zu verbreiten als es die weniger „niveauvollen“ Nazi-Schweine zuvor schon getan hatten. „Prometheusfunke“ schreibt sogar von „Schwarzen“ anstatt von „Negern“. Dass sie trotzdem „Neger“ meint, ist wohl klar!! Rassismus De Luxe!

Der Thread ist überhaupt ein wahrer Nazi-Zoo, in dem sich die verschiedensten Typen von Nazis versammeln. Neben den einfachen (plumpen oder „niveauvollen“) Rassisten gibt es auch den Typ des abgeklärt-nihilistischen Über-Nazis namens „Spjabork„. Selbiger schreibt:

Meine Fresse so ein Aufriß wegen sonem neger. Ich hab langsam wirklich die Schnauze voll. Diese ganzen Gutmenschen überschlagen sich ja. Sollen sie doch ihr ganzens Geld, alles was sie haben und das Haus noch dazu an die neger spenden. Ihren verdienten Dank werden sie dann schon kriegen.

Daheim schlachten sie sich gegenseitig ab und hier wird ein Aufriß gemacht.

Wenn die Polizisten den abgefackelt haben, gut, dann haben sie halt „rechtswidrig“ gehandelt, dann sind es Verbrecher und soll man sie zum Tode verurteilen. Es gibt sowieso zuviele deutsche Polizisten.

Da müssen eindeutig mehr neger in die Polizei rein. Und dann, Trapatoni, in zehn Jahren, sprechen wir uns wieder. Da kannst du mir dann erzählen was dir in einer Zelle widerfahen ist. Wenn du das überlebt hast.

Werter Nazi-Arsch „Spjabork“, was deine geliebten treudoitschen BULLEN angeht stimmen wir dir ja voll zu. Das Problem ist nur: Von euch ABSCHAUM gibt es auch zu viele. Wenn wirklich mehr Schwarze in diese „deutsche“ Polizei kommen, wird sich das aber garantiert ändern.

Der „Negerkuss“-Thread ist überhaupt ein wahrer Tummelplatz der Thiazi-Nazi-„Prominenz“. Ein dritter Moderator namens „Krafft“ (Orthografie mangelhaft), dessen Motto lautet

Wissen ist Macht!
Worte sind Waffen!

Stehe im Sturm! Leuchte in der Finsternis! Liebe im Hass!

… der also offensichtlich einen an der Waffel hat, macht sich lustig über „das Geheule von Indymedia“ und tut dann sehr „fachmännisch“ das Seinige, die rassistischen Bullen unterschwellig mit „Argumenten“ zu entlasten. Ein anderer namens „Dom“ (sollte es nicht Dumm heissen?) gibt sich ähnlich zahm und „objektiv“. Dabei machen die „lieben“ Nazis nur den Weg frei für die unverhüllt rassistischen Ergüsse ihrer „Kameraden“, die unter dem Deckmäntelchen der „Freedom of Speech“ vom sicheren US-Server dieses zutiefst kranken Forums herunterprasseln und z.B. der schon erwähnten Kanallie „Nordgau“ eine Plattform für weitere rassistische Propagandasprüche bieten:

als ob der gutmenschliche Propagandaapparat schon fleißig dabei ist, aus Bimbo die Mutter Teresa für die nächste Saison zu machen. Ich möchte einmal wissen, was eine der Linksemanzentussis, die tränendrüsendrückend „Mahnwache“ hält, gesagt hätte, wäre sie zu Bimbos Lebzeiten Objekt seiner Bemühungen um die Herstellung von Zwangsrendezvous mit deutschen Frauen gewesen.

Die Story erinnert mich an diesen Asyltypen, der, einige Jahre ist’s her, mit Volldampf Kurs durch eine Scheibe genommen hat. Das Blaue Band hat er zwar nicht gewonnen, aber für Monate hörte Gutmenschendeutschland gar nicht mehr auf damit, ihm Weihrauch zu schwenken, und sprach seinen neuen Märtyrer heilig. In Guben war das. In einer Zeitung habe ich dann einmal nach Monaten einen längeren Leserbrief von einem Gubener gelesen, der intimere Kenntnisse zu alledem hatte und in dem über die Vorgeschichte des Heiligen berichtet wurde. War auch so ein Krimineller, Drogendealer oder irgendwas ...

„Nordgau“ beherrscht das rassistsische Standard-Repertoire: Der „Neger“ ist ein triebgesteuerter Verbrecher und Vergewaltiger, der es auf „deutsche Frauen“ abgesehen hat. Die sexuelle Angst, als braunes Mauerblümchen keine mehr abzukriegen wird sublimiert zum rassistischen Vorurteil.
Zur Hetzjagd von Guben siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Ausl%C3%A4nderjagd_in_Guben

Was für einen langen Atem die Nazis haben sieht man daran, dass der Thread jetzt nach dem schändlichen Urteil gegen die Täter von Dessau wieder aufgewärmt wurde. Nazi-Legastheniker Kraf(f?)t meldet sich auch wieder „ganz sachlich“ zu Wort

Die Polizisten wurden freigesprochen?
Dann kann man davon ausgehen, daß es wirklich nicht den geringsten Anhaltspunkt für eine vorsätzliche Tötung gibt, bzw gab.
Denn wenn auch nur der kleinste Zweifel an der Unschuld der Beamten bestanden hätte, hätte man sie ganz sicher nicht freigesprochen!
Immerhin geht es hier um eins der schützenwertesten, harmlosesten und liebenswertesten Lebewesen dieses Planeten: Einen negroiden, sexuell übergriffigen Asylbetrüger!
Dieser Art „Mensch“ darf man in diesem Staat nichtmal aus Versehen auf den Fuß treten, ohne dafür bestraft zu werden.
Also steht völlig fest, daß er sich selbst gegrillt hat. Der doofe Neger!

Die Gutmenschenmafia hat jetzt natürlich nichtmehr allzu viele Optionen übrig. Sie können ein bißchen über die „rassistische Justiz“ keifen, sonst nichts.
Es besteht also mal wieder dringender Bedarf an einem „teuflischen Nazianschlag“. Sollen wir mal wetten, wie lange es dauert, bis zum nächsten „Vorfall“? Irgendein Neger wird verkloppt, irgendein Türkenhaus brennt ab, was auch immer… Und wenn nichts passiert, wird eben was erfunden (wie immer). Oder ein Unfall zum Anschlag umgedeutet.
Die Politik, die Geheimdienste, die Medien und ihre antifantischen Helfershelfer sind da sehr phantasievoll, wie man ja an Ludwigshafen und Co gesehen hat…

Wow, was für eine Logik! Wenn die BULLEN schuldig wären hätte man sie nicht freigesprochen. Alles klar. Und wenn die Juden kein „Ungeziefer“ gewesen wären hätte man sie nicht vergast? Bestechende Nazi-Logik in „Rein“-Kultur. Die hämischen Kommentare über die angeblich machtlose „Gutmenschenmafia“ könnten dem braunen Maulhelden noch im Hals stecken bleiben. Offensichtlich ist auch, dass die Nazis sich hier massivst bei der Bullerei einschleimen und dieser den Rücken decken wollen, so lange sie hart genug gegen „Neger“ vorgeht. Da werden braun-grüne Allianzen geschmiedet und auf einmal sind die bösen „Systemschergen“ Kameraden im Geist.

„Liebe“ Nazis, wir kennen eure Tricks und Verstellungen, wir wissen wie ihr arbeitet und wir kennen eure Verstecke und Rückzugsräume. Die „Gutmenschenmafia“ schläft nicht und am Ende kriegen wir euch alle!

Oury Jalloh – RIP! In Deinem Namen geht der Kampf gegen die braune und grün-braune Brut weiter! ACAB!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: