Christen und Nazis: kreuz.net enthüllt Gemeinsamkeiten

Christen=Nazis?
Gefunden auf kreuz.net:

Dienstag, 6. November 2007 16:12

Was haltet Ihr von http://www.kreuz.net?

„Man plante nach dem Endsieg mit dieser Irrlehre abzurechnen und das ist gut so, äh wäre gut gewesen.“ Germanische Meinungen zu einer Webseite.

(kreuz.net) Kürzlich stellte das ‘Thiazi Forum’ seinen Benützern die Frage, was sie von ‘kreuz.net’ hielten.

Das Forum bezeichnet sich als größte „germanische Online-Gemeinschaft“ für „Menschen germanischen Erbes“ und interessierter Personen. Dort diskutieren offenbar mehr als 20.000 Mitglieder aus allen Teilen der Welt in über 600 Diskussionsforen.

Nach eigenen Angaben unterstützt das Forum die „Erhaltung unseres germanischen Erbes“, die „Entwicklung eines allgermanischen Bewußtseins“ und die „Verteidigung bzw. Wiederherstellung der germanischen Leitkultur“ in allen germanischen Staaten, Gemeinschaften und Niederlassungen.

Das Gespräch im ‘Thiazi Forum’ über ‘kreuz.net’ wurde vor vier Wochen geführt.

Das Thema scheint nur auf mäßiges Interesse zu stoßen. Die Diskussion stagniert bei drei Einträgen.

Angefangen wurde das Thema vom österreichischen Leser „Causa Nostra“, der als „Neuling“ vorgestellt wird:

„Wollte von euch mal wissen, was haltet Ihr von der Seite ‘http://www.kreuz.net’?“

„Ist es euch zu christlich? Ist die Seite ne gute Information Seite? Schaut die von euch wer an? Oder kennt Ihr die überhaupt?“

Er selber schaue ab und zu dort rein und lese einige Berichte wie zum Beispiel den neuen über die nationalsozialistische Zeit:

Die Seite werde als „antisemitisch“ dargestellt und als „Lügenseite“:

„Ich selbst habe mit Kirche und dergleichen nichts am Hut. Mich interessieren nur einige Themen darüber.“

Die erste Antwort erhält „Causa Nostra“ vom österreichischen Leser „Ultimathul“:

„Ich finde diese Seite wunderbar. Vor allem die Beiträge über Freimaurer finde ich hochinteressant.“

„Man sollte diese ‘wertkonservativen Christen’ für sich gewinnen, da es viele Überschneidungspunkte zwischen deutschnationalen Menschen und denen, die ‘kreuz.net’ schreiben“, gäbe – so „Ultimathul“.

Dem Beitrag antwortet „Ron“, der aus Mittelfranken stammt und sich als „nordisch blaublütig“ und abgefallener Katholik bezeichnet.

‘kreuz.net’ sei wie Johannes Rothkranz – erklärt er:

„Irgendwie hat er Recht aber anschließen will ich mich ihm nicht [sic]. Andererseits sollte man ihn nicht für wahnsinnig erklären.“

Das Christentum sei ihm eh zuwider – so „Ron“.

Die Haltung des Führers und der Nationalsozialisten gegenüber den „Pfaffen“ – wie man sie in den „Tischgesprächen“ nachlesen könne – würden doch Bände sprechen:

„Man plante nach dem Endsieg mit dieser Irrlehre abzurechnen und das ist gut so, äh wäre gut gewesen.“

Die Moslems seien auch gegen Juden: „Bei aller Sympathie, die ich für den einen oder anderen Araber empfinde, ist das aber kein Grund sich mit dem Islam zu verbünden.“

Inzwischen gebe es auch einen Tempelherren-Orden, der die christliche Welt zu verteidigen suche: „Viel Glück, aber leider auf Sand gebaut.“

Das ganze Christentum sei eine Irrlehre: „Darauf läßt sich nichts bauen.“

Schon allein, wenn Christen eine Nähe zum Judentum suchten, sehe man die Perversität: „Das ist schließlich der Grund, warum ich RC-abtrünnig bin.“

Eine Synthese der monotheistischen Weltreligionen, wie sie von den Freimaurern und anderen, zum Beispiel Katholiken, angestrebt werde, sei nicht möglich, eine Abschaffung jeglicher Religion – wie im Kommunismus – allerdings auch nicht.

„Ich möchte an alle appellieren, die Religion außen vor zu lassen, wenn es um politische Meinungen geht.“

Und Bündnisse mit religiösen Organisationen seien ganz und gar kontraproduktiv.

Link.
Thiazi-Link.

Tja, was soll man sagen? Die Katholen versuchen hier gegen die „germanischen“ Nazis Stellung zu beziehen, aber das bleibt arg halbherzig. Irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass man gar kein so grosses Problem mit den germanischen Jungs und Mädels hätten, wenn diese sich nur brav ihr Kruzifix um den Hals hängen würden. Katholisches Christentum ist eine Form gesellschaftlich-religiöser Repression. Da ist es auch kein wunder, wenn die Nazis sich über die vielen „Überschneidungspunkte“ freuen. Geschwister im Geiste, möchte man sagen.

PS: Der thread auf Thiazi wurde nach dem kreuz.net-Bericht fortgesetzt. Die postings bestätigen unsere Vermutung, dass es keinen triftigen Grund gibt, einen Gegensatz zwischen Christentum und Nazitum anzunehmen. Nicht wenige Nazis wie der Klerikalnazi „Riese“ fühlen sich pudelwohl im stinkenden Schoss ihrer alten Puffmutter Kirche:

Ich schäme mich nicht über die Taten vergangener Zeit, ich gehe immernoch aufrecht mit stolzer Brust, kann offen über alles reden, und wenn ich die Macht in den Händen hätte würde ich fast alles genau so machen, denn ich bin ein deutscher christ.

Nichts desto trotz fühle ich mich auch als National Sozialist, weshalb ich auch in diesem Forum mitschreibe. Da ist es egal welchen Glauben man hat, es geht nämlich ums deutsche Volk, nicht um das Glaubensbekenntnis!

Alles für das deutsche Volk, alles für das Christentum!

An dieser Stelle beende ich hier meine Beiträge, weil es hier in diesem Thread falsch am Platz wäre.

Falls es einer oder eine dennoch nicht lassen kann soll doch bitte einen neuen Thread aufmachen und mir eine pn schicken!

in diesem Sinne:

Heil dem deutschen Volke, Heil dem Christentum

Link.

Kein Kommentar.

Advertisements

2 Antworten to “Christen und Nazis: kreuz.net enthüllt Gemeinsamkeiten”

  1. Christian K. Says:

    hi leute,
    das mit den christen und den nazis hab ich so nicht gelernt.
    dass die meisten scheinheiligen so reaktionäre trachtenpärchen sind, war mir schon immer klar, aber sie soo nah zu den neonazis stehen, hätt ich echt nie gedacht.
    dabei doch total unlogisch, weil die nazis christen ins kz gesperrt haben. aber kann uns egal sein, weil wer will denn noch was von denen ?
    nazis raus – buntes leben, liebe und freiheit rein !

    christian k.

  2. Thiazi Watch Says:

    @Christian:

    Christen als Nazis? klar ist das unlogisch. aber wer behauptet denn, dass nazis/Christen logisch denken würden? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: