Hetzen, drohen, aufstacheln: Nazi-Foren und rechte Gewalt

Nazi-Gewalt

Nicht zum ersten Mal lesen wir in den Medien sowas wie den folgenden Artikel:

Mecklenburg: Bürgermeister in rechtem Forum mit Mord bedroht

© ZEIT online, Tagesspiegel | 27.12.2008 20:44

Hans-Peter Gossel, Bürgermeister im westmecklenburgischen Warin, sieht sich in einem rechtsextremen Internetforum mit Morddrohungen konfrontiert. Er steht unter Polizeischutz.

Nach Drohungen in einem rechtsextremen Internetforum steht der Bürgermeister der westmecklenburgischen Kleinstadt Warin (Kreis Nordwestmecklenburg) unter Polizeischutz. Wie der NDR am Samstag berichtete, soll es sich um „Morddrohungen“ gegen den parteilosen Hans-Peter Gossel durch Unbekannte handeln. Der Text in einem nicht näher benannten Forum sei offenbar bereits vor einigen Tagen veröffentlicht worden. Darin sei auch Bezug auf den Anschlag gegen den Passauer Polizeichef Alois Mannichl genommen worden. Als Hintergrund wird laut dem Bericht ein Streit um einen beabsichtigten Immobilienkauf der Interim Partei Deutschland (IPD) in Warin vermutet.

Nach Angaben des Innenministeriums von Mecklenburg-Vorpommern gebe es Hinweise darauf, dass die Partei „Bezüge zum Rechtsextremismus hat“, berichtete der NDR. Dies müsse aber noch geprüft werden, sagte eine Ministeriumssprecherin dem Sender. Die Polizei nehme die Bedrohung sehr ernst und habe entsprechende Schutzmaßnahmen ergriffen. Laut den „Lübecker Nachrichten“ wird die IPD vom schleswig-holsteinischen Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuft. (mpr/ddp)

http://www.zeit.de/news/artikel/2008/12/27/2693108.xml

Es handelt sich dabei um folgende Äusserung eines gewissen „Wetekamp“ aus der Altermedia-Kommentarspalte (eigentlich kein Forum):

„Aauuuuufffffffpasssssssssssäääännnnn!!! Hoch-Zeit der Lebkuchenmesser!! Das nächste „Opfer” stellt sich zur Verfügung. Gossel? Kommt von Gössel = Gans. Weihnachtszeit, Weihnachtsgänsezeit …“

http://de.altermedia.info/general/kennt-wer-die-ipd-201208_20538.html#comment-408848
Vgl. http://www.mvregio.de/show/183686.html
Eine nicht zu leugnende Tatsache ist, dass auch  Nazi-Foren wie das Thiazi Forum als Plattformen zur Verbreitung rechter Hetze gegen Andersdenkende, AusländerInnen und andere bei den Nazis verhasste Gruppen immer beliebter werden. Dabei geht es keineswegs nur um allgemeine Stimmungsmache und Hetze, sondern es werden immer öfter und immer offenherziger auch richtig gehende Drohungen gegen konkret benannte Personen ausgesprochen. Nicht selten werden solche Drohungen auch in die Tat umgesetzt (siehe Fall „Mannichl“!) Hunde die Bellen beissen nicht, heisst es. Im Fall der räudigen Nazi-Köter ist es genau umgekehrt. Ihr Gekläffe ist deshalb sehr ernst zu nehmen und sehr genau zu beobachten.

Ein paar Stilblüten aus dem Thiazi-Forum:

Lange vor dem Fall Mannichl schrieb im Februar (!) 2008 ein Thiazi-User namens „kolonne-oberland“ (ein boarisch-braunes Urviech wie frisch aus dem Schweinekoben):

Verfolgung der Opposition auch in der BRD

Während Bundeskanzlerin Merkl die Unterdrückung der Opposition in aller Herren Länder kritisiert, werden auch im Landkreis Passau die Grund- und Menschenrechte mit Füßen getreten. Unter der Federführung des Passauer Polizeidirektors Alois Mannichl werden “Wirte gefügig gemacht” (PNP berichtete), Versammlungsteilnehmer müssen scharfe Polizeikontrollen über sich ergehen lassen und nun werden die Arbeitgeber junger Kameraden von Beamten der Kripo Passau aufgesucht. Um die nationale Opposition an den Pranger zu stellen wird über die Mitgliedschaft in der NPD informiert und Probleme am Arbeitsplatz sind vorprogrammiert. Man denkt unweigerlich an vergangene Zeiten und zweifelt des öfteren am Untergang des DDR-Regimes mit ihren Stasi-Methoden.

Link.
Mannichl wird hier persönlich als Feindbild aufgebaut, um eine Hetzcampagne gegen ihn anzuzetteln. Die erste Stufe in einer Spirale der Enthemmung und Entmenschlichung des Opfers, die dann folgerichtig zu dem Nazi-Anschlag im Dezember geführt hat! Anonyme oder halb anonyme Rechte Hetze im Internet bereitet der rechten Gewalt den Nährboden, stachelt auf, enthemmt.

Ein anderes Beispiel: Zum Satansmord von Sondershausen schreibt ein krankes Individuum namens „TYRAS“:

Ich möchte mich meinen Vorredner“Sick Disease“ anschliessen,ich halte auch das Ausschalten von pol. oder sonst welchen Gegnern,die einen existenziell schaden wollen(können),für legitim.Die Frage die sich jetzt manche stellen ob die Bedrohung,die von Sandro Beyer ausging wirklich existenziell war ,kann ich nat. nicht beantworten,aber ich möchte einfach mal daran erinnern das töten etwas menschliches ist !Jeder Mensch ist zum töten fähig!-Ihr meint zu töten wäre schwer,doch wo kommen all die Toten her?!

Link.

Diese Verherrlichung bzw. Verharmlosung brauner Gewalt- und Mordaktionen ist überaus typisch für das ganze Thiazi-Forum und seine Mitglieder.

Weiter heisst es, von dem selben „TYRAS“ mit unglaublicher Offenheit:

Töten ist notwendig zum überleben. … ….WER WIND SÄHT WIRD STURM ERNTEN !

http://forum.thiazi.net/showpost.php?p=981557&postcount=72

Ein anderer namens „Skuld“ schreibt etwas „ausgewogener“:

Dieser Mord wird für den Mörder ein Teil seines Lebens, ob gewollt, oder nicht. Allerdings muss man sagen, dass Möbus ja zu seiner Tat steht, auch wenn er dem zugegebenerweise eher unemotional gegenüberzustehen scheint. Auch weiß ich, dass die Mutter des Toten sicher sehr leidet. Allerdings tut/tat Möbus der „Bewegung“ ja auch einiges, indem er seine Musik veröffentlicht. 😉
Man muss immer überlegen, was diejenige Person trotz ihrem Fehler noch tun kann.
Und ich muss gestehen, ich mag die Musik von Absurd, das Alte und das Neue.
😀

http://forum.thiazi.net/showpost.php?p=991018&postcount=113

Auch wenn manche Thiazi-user solchen Aussagen immer wieder mit gespielter Entrüstung widersprechen, ist doch klar, dass hierin der Konsens der Nazis besteht. Gewalt – bis hin zum Mord – ist für die virtuelle SA von heute ebenso ein „legitimes“ Mittel wie für ihre Vorbilder von damals.

Das wird noch deutlicher in einem Thread namens „Freiheit für Kay Diesner und alle anderen politischen Gefangenen„.

Ein User namens „Tears of Mind“ schreibt dort über den Mordversuch des Nazis und Mörders Kay Diesner an einem linken Buchhändler:

Der Buchhändler hat doch das gekriegt was er verdient hat

http://forum.thiazi.net/showpost.php?p=1332311&postcount=13

Thread starter „adlerfisch“ (ein Nazi mit der Intelligenz eines Guppis) verharmlost:

Er hat nicht aus Spaß oder Langeweile so gehandelt. Jeder der so unqualifiziert rauslabert sollte mal mitmachen was Kay mitgemacht hat, dann würde er es anders sehen.


http://forum.thiazi.net/showpost.php?p=1332575&postcount=16

Ein weibliches Stück Nazi-Kacke namens „NoRemorseW“ kläfft hinterher:

Über eins müssen wir uns im klaren sein.
Kay wird mit oder ohne Anhörung nie wieder raus kommen.
Und das weiß er selber.
Er redet den ZOG-schergen nunmal nicht nach Mundart sondern bleibt sich und seinen Idealen treu und das ist dem Staate ein gewaltiger Dorn im Auge.
Ich sehe es genauso,dass 16 Jahre mehr als genug sind.
Aber bei manchen Leute hier redet man eh gegen eine Mauer,dass Kay den Polizisten nicht einfach so erschossen hat.

http://forum.thiazi.net/showpost.php?p=1332614&postcount=23

Eigene Gewalttaten relativieren und verharmlosen und dann alles auf „ZOG“ schieben und sich als Opfer „des Systems“ fühlen. Nazi-Selbstmitleid + Nazi-Paranoia in Bestform!

Ach ja … man kann im Thiazi Forum auch Soli-T-Shirts („T-Hemden) für den verurteilten Mörder Kay Diesner bestellen:

Diesnertshirt
http://forum.thiazi.net/showthread.php?t=131725

So viel zur „kritischen Distanzierung“ der Nazis von Gewaltakten à la Mannichl.

Advertisements

Eine Antwort to “Hetzen, drohen, aufstacheln: Nazi-Foren und rechte Gewalt”

  1. […] Altermedia veröffentlichten Morddrohungen gegen den Bürgermeister von Warin (Link). Jetzt werden Stimmen laut, die ein “Verbot” von Altermedia […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: