NPD-Hacks am Rande des 25. CCC-Kongresses

Dass Forenhacks viel bringen, glauben wir nicht, aber die jetzt bekannt gewordenen NPD-Seitenhacks, die von einigen Witzbolden offenbar spontan auf dem 25C3 hingelegt wurden, ringen uns doch ein Schmunzeln ab. Schön ist auch, dass der CCC damit quasi politisch „Farbe bekennt“, was sonst nicht gerade üblich ist.

30.12.08

Hacker brechen angeblich in NPD-Server ein / NPD-Seiten vorübergehend offline

Allgemein

Einige Teilnehmer des 25. Chaos Communication Congress (25C3) in Berlin haben laut einem Bericht von Heise-Online konzertierte Hackerangriffe auf Webseiten und Server der rechtsextremen NPD ausgeübt. Die Seite NPD.de war vorübergehend nicht mehr zu erreichen, genau wie zahlreiche Seiten von Landesverbänden. Die illegalen Eindringlinge veränderten zudem die Internetauftritte des Landesverbands Schleswig-Holsteins sowie der NPD Südwestpfalz – und “schmückten” es mit dem Bild eines Affen, der die Hand wie zum Hitlergruss erhebt und eine Nazi-Armbinde trägt. Darüber hinaus haben die Hacker auch einen niederbayerischen NPD-Server “aufgemacht” und sich Datenbankzugang zu NPD.de verschafft.

affenpd.jpg

Auf der Unterseite zum NPD-Hack im Kongress-Wiki sei davon die Rede, dass mehrere Eindringlinge am Knacken der Passwörter für die Datenbank hinter der Adresse weltautor.npd.de gearbeitet hätten. Diese könne den Weg zu einem zentralen Content-Management-System der rechtsextremen Parteo öffnen, hieß es. Darüber könne man etwa auf NPD-Blogs (ich hoffe, es gibt da keine Verwechslungen…) zugreifen. Andy Müller-Maguhn vom Chaos Computer Club (CCC), der den Kongress veranstaltet, sprach gegenüber heise online davon, dass bei dem ein oder anderen Teilnehmer offenbar “das bürgerliche Engagement durchgegangen ist”.

wikihack.jpg

Mittlerweile wurden interne Fotos veröffentlicht, so ist offenbar Jens Pühse beim Baden in einem Fluss mit einem anderen Neonazi sowie eine Schifffahrt mit Holger Apfel zu sehen. Weiterhin wurden ganze Listen mit Benutzernamen und von NPD-Seiten veröffentlicht. Auf den Seiten der NPD-Jena wird mittlerweile eine Kundgebung beworben, auf der die Auflösung der NPD verkündet wird.

aufloesungnpd.jpg

Die NPD in Erfurt ruft hingegen zu Spenden für die Aussteigerinitiative Exit auf und zitiert das Gedicht ”Der Tod ist ein Meister aus Deutschland”.

hackerfurt.jpg

Siehe auch: B&H-Hack: Fette Beute durch kleinteiliges puzzlen?, Hacker legen Nazi-Seiten lahm

Link.

Und hier heult Altermedia: Ein Pfund Gehacktes, darf’s etwas mehr sein? – Heise Online über gehackte Internetseiten (31.12.08)

Advertisements

5 Antworten to “NPD-Hacks am Rande des 25. CCC-Kongresses”

  1. Na, ja den Pühse beim Baden zu sehen, dass würde mich auch mal interessieren. Sieht wahrscheinlich lustig aus, aber nichtsdestotrotz Hacken von Webseiten ist strafbar und Fotos zu verwenden, die nicht für die Allgemeinheit bestimmt sind ist eine Straftat gegen die Persönlichkeit.
    Das man so etwas umjubelt mutet merkwürdig an, denn Straftat bleibt Straftat gleichwede Intention dahinter steckt.
    Wir leben zwar in einem faschistoiden Staatssystem mit dem Deckmantel Namens Demokratie aber die Fratze ist längst entblößt und zeigt einen Staat nebst berufsbetroffenen Bürger, die Straftaten gutheißen und/oder legitimieren weil diese die Richtung einnehmen, die dieser zerrüttete Staat eingeschlagen hat, nämlich Meinungsdiktatorische Gesinnungsdemokratie… Bündelung politischer Parteien um eine mißliebige Meinung zu unterdrücken und dafür selbst personelle Bürgerrechte ausser Acht lassend, dass nenne ich faschistoid…
    Nationalismus ist genauso eine Meinung wie Internationalismus, Globalismus und Ethnopluralismus…
    Das System ist am Ende plündert sie die Grundrechte… Die DDR ist schließlich auch gefallen, und dieser Staat hat die Züge des DDR Politismus
    In dem Sinne Prosit Neujahr

  2. Thiazi Watch Says:

    Pühse nackt? Wow, wo ist meine Kleenexpackung? 😉

    Spass beiseite … Von der Verwendung der gehackten Daten ist doch m. wissens noch keine Rede – oder hab ich was verpasst?

  3. vorndran Says:

    War ein reiner Joke, um zu zeigen, was gehen kann, wenn man weiß, was gehen kann. Der CCC ist weder links noch rechts, höchstens bit, wenn nicht sogar Byte. Und für Bürgerrechte! Da stört Ideologie.

    Der Chef meinte auch, daß da einigen Teilnehmern das zivile Engagement durchgegangen sei…

    Aber erstaunlicherweise haben die Angegriffenen gelassen reagiert und gemeint, das wäre der Beweis, daß Affen intelligenter wären als Menschen.

    Da hätte ein Schily oder Schäuble viel verschnupfter reagiert und sofort die Justizkeule geschwungen. Und weil sich die einen Faschisten nennen und die anderen welche sind: Deshalb versteht sich der CCC als ideologiefrei.

  4. NPD HACKING VIDEO – Cross-Site-Scripting & SQl-Injection

    http://de.youtube.com/watch?v=iLY9hARxxe4

    Das neue Video zu den Hacks von der Datenantifa. Die Gruppe owned im schnellverfahren alle Seiten auf einmal das ist echt ne meldung wert. Das is 5 mal härter als das was ich gelesen habe ^^

    http://www.indymedia.org/en/2008/09/913423.shtml

  5. vorndran Says:

    Tja, karim 3, mit CSS ist das deshalb so leicht zu machen, weil die ganzen NPD Seiten vermutlich von nur einer Webdesign Agentur erstellt wurden, und immer nach dem selben Scriptpattern. Haste eine aufgerollt, dann sind die anderen kein Problem, sondern Routine. Im übrigen heißt das SQL (nicht SQI) und damit ist die gängige Datenbanksprache gemeint.

    Nach diesem Rezept bereitet es aber auch keine Schwierigkeiten, Indy aufzurollen. Oder Endstation rechts. Die sind nämlich ähnlich simpel gestrickt!

    Und nochwas: Wenn sich jetzt (im unteren Link) eine Datenantifa damit brüstet, was für tolle Hecht sie doch seien, dann haben die von der Materie keine Ahnung. Um Injects vorzunehmen, mußt Du per SQL erst mal drin sein. Und das erfordert Zeit und Wissen. Wie schon gesagt, ein ideologiefreier Joke, um zu zeigen, was alles geht. Bei Bedarf auch bei Indymedia. Oder bei dem BKA.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: